Wir sind für sie da!

„Wir finden einen Weg“ Mutter eines AMC Kindes gründet ambulanten Pflegedienst

Petra Weiß, Geschäftsführerin und Gründerin der „SFH Familienhilfe“ und

des ambulanten Pflegedienstes „SFH Fami­lienpflege GmbH“ hat viel Erfahrung mit AMC. Sie hörte den Namen Ar­throgryposis das erste Mal vor 17 Jah­ren, als ihr Sohn Dzulien kurz nach der Geburt diese Diagnose bekam. Seitdem hat Petra Weiß, vor ihrer Heirat Petra Gosciak, viele Monate und Stunden mit ihrem Sohn in der Schön Klinik Vogta­reuth verbracht. Sie hat viele Stunden gelesen und recherchiert während Dzu­lien unzählige Operationen über sich ergehen lassen musste.

Die Familie hat mittlerweile den Alltag gut im Griff. Gemeinsam mit ihrem Mann Jarek führt Petra Weiß zwei Fir­men in Ratzeburg, Dzulien ist ein Teen­ager, seine große Schwester Nancy Aus­zubildende bei der Familienhilfe. Aber es war ein schwerer Weg. Die Familie musste um jede Hilfe kämpfen, bekam oft nicht die Unterstützung die sie brauchte und stieß auf viel Unverständ­nis in ihrem Umfeld. Als Dzulien schul­pflichtig wurde, suchte Petra Weiß eine*n Schulbegleiter*in für ihr Kind. Diese Suche stellte sich im Kreis Her­zogtum Lauenburg als unmöglich her­aus. Gerne erzählt sie, dass sie bis heute noch auf Antworten von einigen Orga­nisationen warte, die sie damals um Hilfe gefragt hatte. Die Mutter be­schloss die Sache selbst in die Hand zu nehmen und suchte selbst einen Schul­begleiter für ihren Sohn.

Bald wurde sie von anderen Familien mit behinderten Kindern angespro­chen, ob sie nicht auch für deren Fami­lien jemanden finden könne. Schnell wurden aus drei Familien fünf, dann zehn und die „SFH Familienhilfe“ war geboren. Der Firmenname „SFH-Fami­lienhilfe“, steht für das Arbeitsfeld, das sie sich erschlossen hat: Schulbeglei­tung, Familienhilfe und Haushaltshilfe. Das Unternehmen wurde 2013 gegrün­det. Betreut werden derzeit 220 Kinder und Familien. Das Unternehmen wurde so zum größten Privatanbieter dieser Dienstleistungen im Kreis.

Wenn eine verzweifelte Mutter anruft und nicht mehr aus noch ein weiß, total überfordert ist mit ihrem behinderten oder verhaltensauffälligen Kind, dann findet Petra Weiß meist die richtigen Worte: Wir schaffen das, wir finden ei­nen Weg. Die Erleichterung der Fami­lie, der Mutter, ist jedes Mal greifbar nach diesem Versprechen, nicht mehr allein zu sein im täglichen Bemühen um adäquate Hilfe im Alltag.

Die Firmengründerin sah auch den gro­ßen Bedarf an intensiverer Kranken­pflege für die Zielgruppe Familie, des­halb hat sie im Mai 2021 die SFH Familienpflege GmbH ins Leben geru­fen, einen ambulanten Familienpflege­dienst für Kinder, Erwachsene sowie Menschen mit körperlicher und / oder geistiger Behinderung.

Der Pflegedienst schließt damit den Kreis zum Angebot einer Familienhilfe. Darüber hinaus bietet die Familienhilfe auch Leistungen außerhalb des Budgets der gesetzlichen Kassen mit Privatver­trägen an, z.B. Serviceleistungen, Be­treuungsleistungen, Spaziergänge, Be­gleitung bei Arztbesuchen, Einkäufe, hauswirtschaftliche Versorgung u.v.m. Es ist das Anliegen der Familienpflege GmbH, den Verbleib der zu betreuen­den Menschen in der gewohnten Um­gebung so lange wie möglich sicher und angenehm zu gestalten. Sie arbeitet da­bei eng mit dem behandelnden Arzt zu­sammen, um z.B. einen Krankenhaus­aufenthalt zu vermeiden, zu verkürzen oder die Nachsorge bei ambulanten Operationen sicherzustellen. Die Mit­arbeiter*innen der SFH Familienpflege GmbH haben es sich zur Aufgabe ge­macht, den Familien trotz medizini­scher und pflegerischer Versorgung ein erleichtertes und zugleich erfülltes und glückliches Leben zu ermöglichen.

Dzulien und Petra Weiß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.